Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

PETRUS GOES OUTSIDE

Konzerte dürfen wieder stattfinden.... und wir sind dabei!

Wir starten am 5. Juni 2021 mit der persisch-mongolischen Band SEDAA in einen abwechslungsreichen OPEN-AIR-SOMMER auf der Wiese hinter der Petruskirche.

Neben dem POPP-ART-TRIO am 11. Juni 2021 und KELPIE am 13. Juni 2021 bieten wir allen Kulturhungrigen eine geballte Ladung Musik an unserem WOCHENEND-FESTIVAL mit viel Folk, Jazz und Blues vom 18. bis 20. Juni. Wir freuen uns auf fabelhafte Musiker*innen, berührende Songs und groovige Beats unter freiem Himmel und natürlich auf ein gutgelauntes Publikum!

...also schnell Tickets sichern und an Freunde und Nachbarn weitersagen!

Sollte es unerwarteterweise regnen, bringen Sie bitte gute Laune und einen Regenschutz mit – die Konzerte werden nicht nach innen verlegt.

Was ist derzeit zu beachten?
Damit wir Kultur alle gemeinsam genießen können, greifen wir die Regeln der coronakompatiblen Open-Air-Veranstaltungen auf, mit denen wir im vergangenen Sommer bereits Kultur ermöglichen konnten und ergänzen diese mit aktuellen Regeln. Entsprechend den Berliner Landesregeln für Kulturveranstaltungen im Freien bieten wir allen Besucher*innen feste Sitzplätze an.

Wir gruppieren die Stühle auf der Wiese hinter der Petruskirche zu Sitzinseln. Entsprechend der Personenanzahl, mit der Sie sich zu der Veranstaltung angemeldet haben, stellen wir Einzelplätze oder Sitzgruppen bereit. Der Abstand zwischen den Sitzgruppen beträgt mindestens 1,5 Meter.

Direkt nebeninander sitzen dürfen:
• Personen aus einem Haushalt
• Ehe- und Lebenspartner
• bereits 2x geimpfte Personen (Nachweis notwendig*)
• Personen mit negativem Tagestest (Nachweis notwendig*)

*siehe Hygienekonzept

Wenn Sie sich auf dem Gelände bewegen, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske und das Einhalten der bekannten AHA Regeln. Darüberhinaus sind wir verpflichtet Ihre Kontaktdaten zu erfassen. Bitte bringen sie das ausgefüllte Kontaktformular mit.

PETRUS GOES OUTSIDE wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.